Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile
Sie sind hier: StartseiteDatenschutz

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung für die Website zur Veranstaltungsanmeldung

Stand: Februar 2024

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Website. Nachfolgend informieren wir Sie darüber, welche Daten wir für welche Zwecke erheben und verarbeiten, wenn Sie unsere Website zur Veranstaltungsanmeldung nutzen.

  1. Kontaktdaten des Verantwortlichen und der Datenschutzbeauftragten

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten der Websitebesucher:innen (nachfolgend „Sie“) ist die

aconium GmbH
Invalidenstraße 91
10115 Berlin
Telefon: +49 (0)30 22183-0

Die Kontaktdaten unserer Datenschutzbeauftragten lauten: datenschutz@aconium.eu. Gern können Sie uns Ihr Anliegen zum Thema Datenschutz an diese Adresse übermitteln.

  1. Datenverarbeitung bei Besuch und Nutzung unserer Website

2.1 Besuch der Website

Bei jeder Nutzung unserer Website werden automatisch erfasst:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name der angeforderten Datei
  • Website, von der aus die Datei angefordert wurde
  • Zugriffsstatus (z. B. Datei übertragen, Datei nicht gefunden)
  • der von Ihnen verwendete Webbrowser und das Betriebssystem Ihres Gerätes
  • die IP-Adresse des anfordernden Gerätes

Die Datenverarbeitung dieser Daten ist erforderlich, um den Besuch der Website zu ermöglichen und um die dauerhafte Funktionsfähigkeit, Verfügbarkeit und Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten. Dies stellt unser berechtigtes Interesse dar. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Die Zugriffsdaten werden zu den zuvor beschriebenen Zwecken zudem zeitweise in internen Logfiles gespeichert, um statistische Angaben über die Nutzung unserer Website zu erstellen, um unsere Website im Hinblick auf die Nutzungsgewohnheiten unserer Besucher weiterzuentwickeln (z. B. wenn der Anteil mobiler Geräte steigt, mit denen die Seiten abgerufen werden) und um unsere Website allgemein administrativ zu pflegen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, basierend auf unserem berechtigten Interesse an der sachgerechten Optimierung unserer Website.

Die in den Logfiles gespeicherten Informationen lassen keinen unmittelbaren Rückschluss auf Ihre Person zu – insbesondere speichern wir die IP-Adressen lediglich in gekürzter, anonymisierter Form. Die Logfiles werden für sechs Monate gespeichert und anschließend gelöscht.

2.2 Veranstaltungsanmeldung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich für unsere Veranstaltungen anzumelden. Teilweise ist auch die Anmeldung von weiteren Personen möglich. Dabei ist die Angabe einer E-Mail-Adresse erforderlich, unter der wir Sie und ggf. weitere angemeldete Teilnehmer erreichen können. Zudem bitten wir sie, uns mitzuteilen, mit welcher Anrede wir Sie anschreiben sollen. Wir erfragen außerdem Ihren Namen bzw. den Namen weiterer Teilnehmer und ggf. Ihre Organisation sowie weitere Kontaktinformationen, wie Telefonnummer und Adresse. Die Pflichtfelder sind als solche gekennzeichnet. Wir verarbeiten die von Ihnen bei der Anmeldung angegebenen Daten, um Ihre Anmeldung durchzuführen und die Teilnehmerliste zusammenzustellen. Wir verwenden die Daten bei entgeltpflichtigen Kursen zudem zu Abrechnungszwecken, zur Erstellung von Teilnahmebescheinigungen oder zur Erstellung von Zertifikaten. Mitunter werden die Veranstaltungen gemeinsam mit Kooperationspartnern durchgeführt. Aus diesem Grund ist es unter Umständen erforderlich, dass wir Anmeldedaten zum Zweck der Durchführung der Veranstaltung an diesen weitergeben.

Rechtsgrundlage der beschriebenen Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, wenn Sie den Vertrag über die Veranstaltungsteilnahme in eigenem Namen abschließen. Sofern der Vertrag mit Ihrem Arbeitgeber abgeschlossen wird, stützen wir die Datenverarbeitung zur Begründung und Abwicklung des Vertrags auf unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Handelt es sich um Veranstaltungen im Rahmen der Bundesförderung Gigabit, wird eine Teilnehmerliste mit Ihrem Namen sowie Arbeitgeber an das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) - soweit erforderlich - zu Abrechnungszwecken weitergeleitet. Eine Weitergabe an weitere Dritte erfolgt nicht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten zur Veranstaltungsanmeldung sowie der soeben beschriebenen Übermittlung zu Abrechnungszwecken ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e, Abs. 2 und 3 DSGVO i. V. m. § 3 BDSG i.V.m. §§ 44, 23 BHO i.V.m. der Gigabit-Rahmenregelung und Gigabit-Richtlinie des Bundes.

2.3 Umfragen

Von Zeit zu Zeit stellen wir Umfragen zu verschiedenen Themen des Breitbandausbaus und der Förderung auf der Website ein. Im Rahmen der Nutzung einzelner Umfragen kann es vorkommen, dass Sie auch personenbezogene Daten angegeben können. Die Mitteilung dieser Daten erfolgt grundsätzlich freiwillig. Pflichtfelder sind in den Umfragen als solche gekennzeichnet. Wir werden die Daten nur für den zugrundeliegenden Zweck der Umfrage verwenden. Wenn nicht im Einzelfall anders angegeben werden die Umfragen anonym ausgewertet und die Ergebnisse nur in anonymer Form an Dritte weitergegeben oder veröffentlicht. Rechtsgrundlage der beschriebenen Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

2.4 Anfragen per E-Mail

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, uns per E-Mail zu kontaktieren. Dafür verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse und ggf. weitere in der E-Mail von Ihnen angegebene personenbezogene Daten.

Rechtsgrundlage der beschriebenen Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, da es unser berechtigtes Interesse ist, Ihre Anfrage zu beantworten. Für den Fall, dass Sie eine Frage zum Bundesförderprogramm Gigabit an uns richten, gründen wir die damit verbundene Verarbeitung personenbezogener Daten auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e, Abs. 2 und 3 DSGVO i. V. m. § 3 BDSG i.V.m. §§ 44, 23 BHO i. V. m. der Gigabit-Rahmenregelung und Gigabit-Richtlinie des Bundes.

2.5 Einsatz von Cookies auf unserer Website und die damit verbundene Datenverarbeitung

Cookies sind Daten, die von einer Website, die Sie besuchen, auf Ihrem Rechner hinterlegt werden und eine erneute Zuordnung Ihres Browsers ermöglichen. Durch Cookies werden der Stelle, die den Cookie einsetzt, Informationen übermittelt. Cookies können verschiedene Informationen speichern, wie beispielsweise Ihre Spracheinstellung, die Besuchsdauer auf unserer Website oder Ihre dort getroffenen Eingaben. Dadurch wird z.B. vermieden, dass Sie bei jeder Nutzung erforderliche Formulardaten erneut eingegeben müssen. Die in Cookies gespeicherten Informationen können auch dazu genutzt werden, Präferenzen zu erkennen und Inhalte nach Interessengebieten auszurichten.

Es gibt verschiedene Arten von Cookies: Session-Cookies sind Datenmengen, die nur vorübergehend im Arbeitsspeicher vorgehalten und gelöscht werden, wenn Sie Ihren Browser schließen. Dauerhafte oder persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Die Informationen können bei dieser Art Cookies auch in Textdateien auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Sie können jedoch auch diese Cookies über die Einstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Erstanbieter-Cookies werden von der Website gesetzt, die Sie gerade besuchen. Nur diese Website darf Informationen aus diesen Cookies lesen. Drittanbieter-Cookies werden von Organisationen gesetzt, die nicht Betreiber der Website sind, die Sie besuchen. Diese Cookies werden zum Beispiel von Marketing-Unternehmen verwendet.

Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen.

Wir verwenden auf unserer Website lediglich ein Session-Cookie (PHPSESSID), welches mit Sitzungsende abläuft. Dieses Cookie speichert Ihre aktuelle Sitzung und gewährleistet, dass Funktionen dieser Website vollständig angezeigt werden können. Da das Cookies somit für den Betrieb der Website erforderlich ist, ziehen wir als Rechtsgrundlage § 25 Abs. 1 i.V.m. Abs. 2 TTDSG heran. Die damit verbundene Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage unserer überwiegenden berechtigten Interessen, Ihnen über unsere Website die Buchung von Veranstaltungen ermöglichen zu können (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

  1. Links zu anderen Websites und Online-Angeboten

Auf dieser Website werden gegebenenfalls die Websites und Online-Angebote anderer, nicht mit uns verbundener Anbieter verlinkt. Wenn Sie diese Links betätigen, haben wir naturgemäß keinen Einfluss mehr darauf, welche Daten durch die jeweiligen Anbieter erhoben und welche Daten von ihnen erfasst werden. Genaue Informationen zur Datenerhebung und -verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung des jeweiligen Anbieters. Da die Datenerhebung und -verarbeitung durch Dritte unserer Kontrolle entzogen ist, können wir hierfür keine Verantwortung übernehmen.

  1. Einsatz von Dienstleistern

Ein Teil der in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Datenverarbeitung kann durch unsere Dienstleister erfolgen. Neben den in dieser Datenschutzerklärung erwähnten Dienstleistern können hierzu insbesondere Rechenzentren, die unsere Website und Datenbanken speichern, IT-Dienstleister, die unsere Systeme warten, sowie Beratungsunternehmen gehören. Sofern wir Daten an unsere Dienstleister weitergeben, dürfen diese die Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden. Die Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Sie sind vertraglich an unsere Weisungen gebunden, verfügen über geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen, gewährleisten ein angemessenes Datenschutzniveau und werden von uns sorgfältig kontrolliert.

  1. Ihre Rechte

Ihre Rechte als Betroffener bezüglich Ihrer verarbeiteten personenbezogenen Daten können Sie uns gegenüber unter den unter Ziff. 1 angegebenen Kontaktdaten jederzeit geltend machen. Sie haben als Betroffener das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten Daten zu verlangen. Wir werden Ihnen im Rahmen der Auskunftserteilung die Datenverarbeitung erläutern und eine Übersicht der über Ihre Person gespeicherten Daten zur Verfügung stellen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen („Datenübertragbarkeit“).

Widerrufsrecht

Sie haben gemäß Artikel 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung an die an die oben in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten.

Widerspruchsrecht
Soweit wir Ihre Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeiten oder aus Gründen die aus einem öffentlichen Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO erfolgt, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen und uns Gründe zu nennen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben und die Ihrer Meinung nach für ein Überwiegen Ihrer schutzwürdigen Interessen sprechen. Geht es um einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direkt-werbung, haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das auch ohne die Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung an die oben in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten.

Sie haben schließlich gem. Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der für uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Sie können dieses Recht z.B. bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Berlin ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Alt-Moabit 59-61, 10555 Berlin, Eingang: Alt-Moabit 60.